Aufnahmeprogramm zur stufenweisen Anstellung von Personen mit Behinderung

Descriziun generala

Alle verpflichteten und nicht verpflichteten Betriebe können ein Aufnahmeprogramm zur stufenweisen Anstellung von Personen mit Behinderung mit der Abteilung Arbeit abschließen. Mit dem Abschluss eines Aufnahmeprogramms planen Betriebe gemeinsam mit einem Mitarbeitenden des Dienstes für Arbeitsintegration, in welchen Zeitabschnitten und auf welche Art und Weise die Anstellungen vorgenommen werden sollen.

Zusätzlich können folgende Möglichkeiten vereinbart werden:

  • Numerische oder namentlichen Aufnahme 
  • Durchführung von Praktika 
  • Anstellungen durch zeitbegrenzte Aufnahmen (mindestens 6 Monate) 
  • Verlängerung der Probezeit

Die Höchstdauer des Aufnahmeprogramms beträgt bei Betrieben bis 35 Beschäftigte 12 Monate. Bei Betrieben ab 35 Beschäftigten hingegen kann für das Aufnahmeprogramm eine Dauer bis zu 24 Monate vereinbart werden. Innerhalb der ersten 12 Monate muss dabei die erste Anstellung erfolgen. Die Laufzeit des Aufnahmeprogramms bleibt während einer Reduzierung bzw. Aussetzung der Arbeitstätigkeit der Arbeitnehmer ausgesetzt.

Die Fachkraft für Arbeitsintegration schließt das Aufnahmeprogramm mit dem Betrieb ab

Dem Aufnahmeprogramm ist eine Stempelmarke zu 16,00 € beizulegen.

Für die digital übermittelten Aufnahmeprogramme ist im vorgesehenen Textfeld der Kodex der auf dem Papier angebrachten Stempelmarke anzuführen.

(Sorvisc actualisá ai: 17/09/2021)

Ënt competënt

Sorvisc por l’integraziun tl laur
Palazzo 12, via Canonico Michael Gamper 1, 39100 Balsan
Telefono: 0471 41 86 01