Fachpersonal für die Betreuung von Kindern mit Behinderung in Kitas und Kinderhorten > Beiträge für öffentliche und private Körperschaften

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Das Land finanziert spezialisiertes Fachpersonal für die individuelle Betreuung von Kleinkindern (0-3 Jahre) mit Behinderung in den Kinderhorten und Kindertagesstätten (auch in betrieblichen), damit diese Dienste den genannten Kleinkindern eine inklusive Frühpädagogik, einen gleichberechtigten Zugang sowie die bestmögliche Entfaltung ihrer Potenziale bieten können.

Ausmaß der Förderung:

Das Land übernimmt alle Kosten für das zusätzliche Fachpersonal, das zur Gewährleistung einer adäquaten Betreuung des Kindes mit Behinderung erforderlich ist.

  • Anrecht auf die Zuweisung von spezialisiertem Fachpersonal haben Kleinkinder die im Besitz der Bescheinigung der Behinderung, die von der Ärztekommission laut Artikel 4, Absatz 1bis des Gesetzes vom 5. Februar 1992, Nr. 104 in geltender Fassung, ausgestellt wird
  • Protokoll des Prüfteams laut Artikel 4 der Richtlinien für die Finanzierung des zusätzlichen Fachpersonals (Beschluss der Landesregierung Nr. 905/2018):
    • Das Prüfteam setzt sich aus einem:r Vertreter:in des betroffenen Trägers, einem:r Vertreter:in des zuständigen Gesundheitsdienstes, den Eltern des Kleinkindes und einem:r Vertreter:in der Familienagentur zusammen;
    • Auf Grundlage der eingereichten ärztlichen Bescheinigung bestätigt das Prüfteam mit einem von sämtlichen Mitgliedern unterzeichnetem Protokoll, die Notwendigkeit der Zuweisung eines spezialisiertem Fachpersonals;

>> Den Antrag um Finanzierung können Gemeinden, die Träger von Kinderhorten sind oder private Körperschaften ohne Gewinnabsicht stellen, die Träger von Kindertagesstätten sind (auch betriebliche).

Der Antrag um Gewährung der Finanzierung setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Antrag mittels vorgefertigten Formulars;
  • Kopie vom unterzeichneten Protokoll des Prüfteams, ohne Angaben von sensiblen Daten;
  • Lebenslauf der Fachpersonen;

Dem Antrag um Auszahlung der Finanzierung sind folgende Unterlagen beizulegen:

  • Antrag mittels vorgefertigten Formulars;
  • Kurzbericht über die Abwicklung des angebotenen Dienstes und Evaluierung der Auswirklungen der zur Inklusion des Kindes ergriffenen Maßnahmen;

Landesgesetz vom 17. Mai 2013, Nr. 8, Art. 17, Absatz 2 - Förderung und Unterstützung der Familien in Südtirol

Beschluss der Landesregierung vom 11. September 2018, Nr. 905 - Richtlinien zur Finanzierung von spezialisiertem Fachpersonal für die Betreuung von Kindern mit Behinderung in den Kinderhorten und Kindertagesstätten (auch betrieblichen)

Dekret des Landeshauptmanns vom 21. November 2017, Nr. 42 - Qualitätsstandards für das frühpädagogische Handeln in den Kleinkindbetreuungsdiensten

Gesetz vom 5. Februar 1992, Nr. 104 - Rahmengesetz für die Unterstützung, soziale Integration und Rechte von Menschen mit Behinderungen

(Sorvisc actualisá ai: 06/10/2022)

Ënt competënt

Agenzia por la familia
Palazzo 12, via Canonico Michael Gamper 1, 39100 Balsan
Telefono: 0471 41 83 74 Martina Stuefer
E-mail: familienagentur@provinz.bz.it
PEC: familienagentur.agenziafamiglia@pec.prov.bz.it
Website: https://www.provinz.bz.it/familie

Orar por la jënt:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Terminns

Die Anträge um Gewährung können jederzeit im Laufe des Jahres eingereicht werden, auf keinen Fall aber später als 30 Tage nach dem Datum der Anstellung der Fachpersonen für die individuelle Betreuung.

Der Antrag um Auszahlung der Finanzierung muss bis spätestens 31. Dezember des Jahres vorgelegt werden, das auf jenes der Gewährung folgt.