Mitteilungen vom Landespresseamt

Jahrbuch zur Einwanderung wird am 28. Oktober vorgestellt

Das Statistische Jahrbuch zur Einwanderung 2021 wird italienweit am Donnerstag, 28. Oktober, vorgestellt. In Südtirol findet die Präsentation um 10 Uhr im Landhaus 1 in Bozen statt.

In Südtirol leben zur Zeit 50.792 Migranten, was einem Anteil von 9,5 Prozent der Bevölkerung entspricht. Trotz Pandemie hat der Migrantenanteil im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent beziehungsweise 663 Personen zugenommen, während auf gesamtstaatlicher Ebene eine Abnahme von 0,5 Prozent verbucht wurde.

Die aktuellen und offiziellen Daten zur Einwanderung in Italien und in Südtirol finden sich im Statistischen Jahrbuch zur Einwanderung 2021 (Dossier Statistico Immigrazione), das einen umfassenden Blick auf die Immigrationsentwicklung bietet. Das Jahrbuch, das die Daten bis 2020 umfasst, wird in ganz Italien am selben Tag vorgestellt.

In Südtirol wird das Jahrbuch 2021


am Donnerstag, 28. Oktober 2021

um 10 Uhr

im Innenhof des Landhauses 1

in Bozen, Silvius-Magnago-Platz 1


durch die Direktorin des Landesamtes für Weiterbildung, Anika Michelon, sowie die beiden Referenten des Forschungsinstituts IDOS (Centro Studi e Ricerche Immigrazione Dossier Statistico), Fernando Biague und Matthias Oberbacher,  vorgestellt.

Die Pressekonferenz kann als Livestream auf dem Youtube-Kanal des Landes mitverfolgt werden.


Link zur Originalaussendung mit den eventuellen dazugehörigen Fotos, Videos und Dokumenten

LPA/jw