Mitteilungen vom Landespresseamt

Schulbeginn gut gelungen

Der Schulstart verlief hinsichtlich der aufgrund Corona besonderen Situation weitgehend reibungslos, ebenso der Schülertransport, so die Bilanz der Landesregierung heute (7. September).

Die drei Bildungslandesräte Philipp Achammer, Giuliano Vettorato und Daniel Alfreider haben in der Sitzung der Landesregierung heute (7. September) über den gestrigen Schulstart unter den aufgrund der Pandemie besonderen Bedingungen berichtet. "Sowohl bei den Schülerinnen und Schülern, als auch beim Personal im Bildungsbereich hat es beim Schulstart große Disziplin gegeben", fasste Landeshauptmann Arno Kompatscher den Bericht der Bildungslandesräte in der Pressekonferenz nach der Landesregierungssitzung zusammen.

Auch die Busdienste für die Kinder und Jugendlichen hätten mit 180 Zusatzfahren am gestrigen Montag gut funktioniert. "Es gab nur wenige Rückmeldungen. So ist beispielsweise ein Bus in Auer nicht gefahren und einige Busse waren sehr voll, da die Jugendlichen spätere Busverbindungen und nicht die für die Schulfahrten vorgesehenen genutzt haben", berichtete Kompatscher. Wo es Schwierigkeiten gegeben habe, werde nun nachgebessert, so der Landeshauptmann.

Beim Lehrpersonal wurden laut Kompatscher heute einige Personen vom Dienst suspendiert, weil sie nicht die vorgegebenen Voraussetzungen, die nach den staatlichen Regelungen gelten, erfüllt haben. Einige der suspendierten Personen hätten nun angekündigt, den Green Pass machen zu wollen, um weiter arbeiten zu können.


Link zur Originalaussendung mit den eventuellen dazugehörigen Fotos, Videos und Dokumenten

LPA/san