Zulassung eines Fahrzeuges für den Gütertransport

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Alle neuen und gebrauchten Kraftfahrzeuge, Auflieger und Anhänger für den Gütertransport, die auf öffentlichen Straßen fahren, müssen gemäß Straßenverkehrsordnung zugelassen werden (sie besitzen einen (Kraft)fahrzeugsschein und mindestens eine Kenntafel).

Kraftfahzeuge für die Beförderung von Gütern können für den Eigengebrauch zugelassen werden (mit Werkverkehrslizenz wenn Sie eine Gesamtmasse von mehr als 6 Tonnen haben) oder für Rechnung Dritter.

LKW und Zugmaschinen für den Werkverkehr mit Gesamtgewicht über 6.000 kg:

  • Werkverkehrslizenz.

LKW und Zugmaschinen für den Güterkraftverkehr:

  • Eintragung in das Berufsverzeichnis der gewerblichen Güterkraftverkehrsunternehmen.
  • Ausreichende finanzielle Leistungsfähigkeit.
  • Zugang zum Markt (siehe Weitere Informationen).

Auflieger oder Anhänger für den Werkverkehr:

  • LKW oder Zugmaschinen mit der Werkverkehrslizenz.

Auflieger oder Anhänger für den Güterkraftverkehr:

  • Eintragung in das Berufsverzeichnis der gewerblichen Güterkraftverkehrsunternehmen.
  • LKW/Zugmaschinen für den Güterkraftverkehr.

  • Antrag für die Zulassung (Mod.TT2119 ) in alle Teile ausgefüllt und unterzeichnet.
  • Begriff: Abnahmebestätigung (certificato di approvazione) und Ursprungszeugnis
  • Konformitätsbescheinigung versehen mit einer Stempelmarke zu € 14.62.
  • Leasingvertrag und Vordruck für Mitbesitzer (Mod. 16) nur für LKW/Zugmaschinen im Leasing.

Für LKW/Zugmaschinen (Zahlungscode 231A bzw. 231B):

  • 32,00 € auf K/K 4028 lautend auf Dipartimento trasporti terrestri imposta di bollo Roma.
  • 10,20 € auf K/K 401398 lautend auf Autonome Provinz Bozen – Schatzamt Kraftfahrzeugsamt - Sekretariatsgebühren.
  • 45,68 € (Kennzeichen “A”) und € 45,31 (Kennzeichen “B”) auf K/K 121012 lautend auf Tesoreria provinciale dello Stato Sezione VT - Ankauf von Kraftfahrzeugkennzeichen.

für Auflieger oder Anhänger (Zahlungscode 231C):

  • 32,00 € auf K/K 4028 lautend auf Dipartimento trasporti terrestri imposta di bollo Roma.
  • 10,20 € auf K/K 401398 lautend auf Autonome Provinz Bozen – Schatzamt Kraftfahrzeugsamt.
  • 24,74 € auf K/K 121012 lautend auf Tesoreria provinciale dello Stato Sezione VT - Ankauf von Kraftfahrzeugkennzeichen.

Die Bezahlung kann auch direkt am Schalter der Abteilung Mobilität, Rittnerstr. 12 "RIBO Center"- Bozen  erfolgen (Kodex für die Einzahlung in Klammern).

  • Straßenverkehrsordnung, Artikel 93 (Gesetzesvertretendes Dekret vom 30. April 1992, Nr. 28)

Zugang zum Markt

Jedes Transportunternehmen mit LKWs mit einer Gesamtmasse über 1,5 Tonnen muss den Zugang zum Markt erwerben, dies kann auf drei verschiedene Arten geschehen:

  1. Erwerb eines Transportunternehmens oder eines entsprechenden Betriebszweiges
  2. Erwerb des gesamten Fuhrparks eines Unternehmens (bestehend aus Fahrzeugen der Klasse Euro 3 oder höher) In diesen Fällen müssen die verkaufenden Unternehmen zugleich die Tätigkeit einstellen.
  3. Zulassung von mehren Fahrzeugen der Klasse Euro 3 oder höher, die in der Summe 80 Tonnen Gesamtgewicht überschreiten.

Für die Zulassung des Auliegers/Anhängers für den Werkverkehr, wird außer den Antrag für die Zulassung (Mod.TT2119) auch der Antrag auf die Unbedenklichkeitserklärung (Mod.CP2-D) gefordert.

Die Wiederzulassung von LKW/Zugmaschinen, Auflieger und Anhängern ist in Fall von Verlust, Diebstahl oder Vernichtung eines oder beide Kennzeichen vorgeschrieben und wenn die Zweckbestimmung von LKW/Zugmaschinen mit höhere Gesamtmasse als 11.500 kg. von Güterkraftverkehr auf Werkverkehr geändert wird. Die Kosten entsprechen denen der Zulassung.

(Sorvisc actualisá ai: 15/11/2019)

Ënt competënt

Ufize Motorisazion
Palaz provinziel 3b, Plaza Silvius Magnago 3, 39100 Balsan
Telefono: 0471/415424 Sekretariat Kraftfahrzeugamt
0471 41 54 51
E-mail: motorisierung@provinz.bz.it
PEC: kraftfahrzeugamt.motorizzazione@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinz.bz.it/mobilitaet/

Orar por la jënt:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Terminns

Es gilt eine Frist von 15 Tagen, um fehlende Unterlagen nachzureichen.