Internationaler Gütertransport: Ausstellung beglaubigter Abschriften der EWG-Lizenz

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Die ins Berufsverzeichnis eingetragenen gewerblichen Güterkraftverkehrsunternehmen, die internationale Beförderungen innerhalb der Europäischen Union

  • mit Kraftfahrzeugen, deren zulässiges Gesamtgewicht, einschließlich des Gesamtgewichts der Anhänger, 3,5 t übersteigt

durchführen wollen, müssen eine EWG-Lizenz besitzen, die vom Transportministerium in Rom ausgestellt wird.

Im Fahrzeug muss immer eine beglaubigte Kopie dieser Lizenz mitgeführt werden, die beim Kraftfahzeugamt der autonomen Provinz Bozen beantragt werden kann.

Wichtig: Die beglaubigten Kopien können in verschiedenen Fahrzeugen mitgeführt werden solange sie nicht verfallen sind. Wenn also an Stelle eines verkauften Fahrzeuges ein Neues erworben wird, muss keine neue beglaubigte Kopie angefordert werden.

  • Eintragung ins Berufsverzeichnis der gewerblichen Güterkraftverkehrsunternehmen
  • Original der EWG-Lizenz

  • Antrag auf Ausstellung beglaubigter Abschriften (Formular LC1-I) (Maximal eine Abschrift pro Fahrzeug der oben genannten Kategorien
  • Ablichtung der originalen EWG-Lizenz
  • Einzahlungsbestätigung für die Stempelgebühr und die Sekretariatsgebühren

  • 16,00 Euro (pro Gesuch und Fahrzeug) auf das K/k 4028 - Ressort für den Verkehr zu Land – Stempelgebühr – Rom
  • 10,20 Euro (für jedes Fahrzeug) auf das K/k 401398 – autonome Provinz Bozen - Schatzamt – Kraftfahrzeugsamt – Sekretariatsgebühren

Die Bezahlung der Gebühren kann auch direkt am Schalter der Abteilung Mobilität, in der Rittnerstrasse 12- Talstation der Rittner Seilbahn - 1. Stock, (Kodex für die Einzahlung: LC22) erfolgen.

  • Verordnung (EG) vom 21. Oktober 2009 Nr. 1072/2009
  • Gesetz vom 6. Juni 1974, Nr. 298, Artikel 44

Die EWG Lizenz wird vom Transportministerium in Rom ausgestellt, wenn der Antragsteller, ins Berufsverzeichnis eingetragen ist und die Befähigung für internationale Transporte besitzt:

  • in einer Ausgabe, die bei den Akten des Unternehmens verwahrt werden muss
  • sie gilt fünf Jahre
  • sie ist erneuerbar
  • sie ist nicht auf Dritte übertragbar
  • sie muss bei Einstellung der Tätigkeit zurückgegeben werden
  • sie ist notwendig um beglaubigte Abschriften zu beantragen

Die EWG-Lizenz muss erneuert werden, wenn

  • die fünfjährige Gültigkeit abgelaufen ist
  • der Rechtssitz und / oder die Rechtsform geändert wurde/n.

Transportunternehmen, können beim Transportministerium - Direzione generale APC - Via Caraci 36 - 00157 ROMA eine Ermächtigung für Länder beantragen, die nicht dem EWR angehören, wenn sie eine EWG-Lizenz besitzen.

Rückerstattung der beglaubigten Abschriften der EWG Lizenz

Die beglaubigten Abschriften müssen dem Kraffahzeugamt zurückerstattet werden, wenn

  • die EWG-Lizenz verfällt und erneuert wird (dann müssen auch neue beglaubigte Abschriften angefordert werden).
  • Einstellung der Tätigkeit des gewerblichen Güterverkehrs

Beförderungen, die von allen die Gemeinschaftslizenz betreffenden Regelungen und sonstigen Genehmigungspflichten befreit sind:

  1. Postsendungen im Rahmen öffentlicher Versorgungsdienste.
  2. Die Beförderung von beschädigten oder reparaturbedürftigen Fahrzeugen.
  3. Die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, deren zulässiges Gesamtgewicht, einschließlich des Gesamtgewichts der Anhänger, 6 t nicht übersteigt oder deren zulässige Nutzlast, einschließlich der Nutzlast der Anhänger, 3,5 t nicht übersteigt.
  4. Die Beförderung von Medikamenten, medizinischen Geräten und Ausrüstungen sowie anderen zur Hilfsleistung in dringenden Notfällen (insbesondere bei Naturkatastrophen) bestimmten Gütern. 
  5. Die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
  • Die beförderten Güter müssen Eigentum des Unternehmens oder von ihm verkauft, gekauft, vermietet, gemietet, erzeugt, gewonnen, bearbeitet oder wieder instand gesetzt worden sein;
  • die Beförderung muss der Anlieferung der Güter zum Unternehmen, ihrem Versand ab dem Unternehmen, ihrer Verbringung innerhalb oder – zum Eigengebrauch - außerhalb des Unternehmens dienen;
  • die für die Beförderung verwendeten Kraftfahrzeuge müssen vom eigenen Personal des Unternehmens geführt werden;
  • die Güter befördernden Fahrzeuge müssen dem Unternehmen gehören oder von ihm auf Abzahlung gekauft oder gemietet sein, wobei sie in letzterem Fall die Voraussetzungen der Richtlinie 84/647/EWG des Rates vom 19. Dezember 1984 über die Verwendung von ohne Fahrer gemieteten Fahrzeugen im Güterkraftverkehr (1) erfüllen müssen.

Dies gilt nicht bei Einsatz eines Ersatzfahrzeugs für die Dauer eines kurzfristigen Ausfalls des sonst verwendeten Kraftfahrzeugs;

  • die Beförderung darf nur eine Hilfstätigkeit im Rahmen der gesamten Tätigkeit des Unternehmens darstellen.

Erlaubnisse für die Beförderung von Gütern in Nichteuländer erteilt daTransportministerium; unter folgendem Link finden Sie Informationen und die entsprechenden Vorlagen: http://www.mit.gov.it/mit/site.php?p=cm&o=vd&id=665

(Sorvisc actualisá ai: 02/11/2017)

Ënt competënt

Ufize Motorisazion
Palaz provinziel 3b, Plaza Silvius Magnago 3, 39100 Balsan
Telefonn: 0471/415424 Sekretariat Kraftfahrzeugamt/Segreteria Motorizzazione
PEC: kraftfahrzeugamt.motorizzazione@pec.prov.bz.it

Orar por la jënt:

Landhaus 3b, Silvius-Magnago-Platz 3, BOZEN

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag: von 08:30 Uhr bis 13:00 und von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Terminns

Por l’anuzaziun de chësc sorvisc ne n’él da tignì ite degügn terminns particolars.