Feuerbrand - Beihilfe für außerordentliche Pflanzenschutzmaßnahmen

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Zum teilweisen Ausgleich der Verluste, die durch nachfolgend angeführte Pflanzenkrankheiten entstanden sind, kann eine Beihilfe in Form eines Kapitalbeitrages gewährt werden:

  • Feuerbrand (Erwinia amylovora),
  • Sharka-Krankheit (Pockennarbigkeit des Steinobstes)
  • Goldgelben Vergilbung der Rebe (Flavescence doreè)
  • Europäische Steinobstvergilbung (European stone fruit yellows)

  • Der Befall muss ordnungsgemäß gemeldet worden sein (Meldepflicht)
  • Die Rodung muss gemäß den Anordungen des Pflanzenschutzdienstes erfolgt sein
  • Die Beihilfe kann gewährt werden, wenn der vom Amt für Obst- und Weinbau anerkannte Marktwert der gerodeten Pflanzen mehr als 5.000 Euro beträgt

Die Beihilfe kann im Ausmaß von bis zu 70 Prozent des vom Amt für Obst- und Weinbau anerkannten Marktwertes der gerodeten Pflanzen gewährt werden.

(Sorvisc actualisá ai: 20/01/2016)

Ënt competënt

Ofize Coltivaziun de ordöra y vignes
palazzo 6, via Brennero 6, 39100 Balsan
Telefono: 0471 41 50 80
0471 41 50 81
Fax: 0471 41 50 89
E-mail: obst-weinbau@provinz.bz.it
PEC: obstweinbau.fruttiviticoltura@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provincia.bz.it/agricoltura/

Terminns

Innerhalb von 90 Tagen ab erfolgter Rodung der Pflanzen.