Erbhof - Verleihung der Bezeichnung Erbhof

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Die Bezeichnung "Erbhof" ehrt jene Familien, die seit mindestens 200 Jahren, also über mehrere Generationen hin, in direkter Erbfolge am geschlossenen Hof festgehalten haben.

  • Es muss sich um einen geschlossenen Hof handeln.
  • Der Eigentümer muss den Hof selbst bewohnen und bewirtschaften.
  • Der Hof muss seit mindestens 200 Jahren ohne Unterbrechung, innerhalb derselben Familie in gerader Linie oder in der Seitenlinie bis zum zweiten Grad, im Erbwege oder durch Rechtsgeschäfte unter Lebenden übertragen worden sein.

  • Grundbuchsauszug mit vollständigem B-Blatt seit Grundbuchsanlegung (es muss die erste handschriftliche Eintragung seit Grundbuchsanlegung ersichtlich sein)
  • Eventuelle weitere Urkunden, die für den Beweis des 200-jährigen Besitzes innerhalb derselben Familie dienlich sind

Stempelmarke zu 16 €

Die offizielle Verleihung der Erbhofurkunde und die Überreichung des Erbhofschildes finden üblicherweise im Rahmen von Bezirksversammlungen des Bauernbundes statt.

Per d'autra nfurmazions prions bel de jì sun la plata dla istituzion cumpetënta per chësc servisc.

(Sorvisc actualisá ai: 07/06/2017)

Ënt competënt

Ofize Posciuns da paur
palazzo 6, via Brennero 6, 39100 Balsan
Telefono: 0471 41 50 30
0471 41 50 31
Fax: 0471 41 50 39
E-mail: baeuerliches.eigentum@provinz.bz.it
PEC: lweigentum.agriproprieta@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provincia.bz.it/agricoltura/