Beiträge an beschäftigte Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen und Arbeitssuchende

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Vergeben werden Beiträge an beschäftigte Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen und Arbeitssuchende, die sich im In- und Ausland beruflich weiterbilden möchten. Zugelassen sind Weiterbildungsmaßnahmen, die maximal 500 Unterrichtsstunden dauern und auf die Verbesserung der beruflichen  Kompetenzen abzielen oder auf eine neue berufliche Tätigkeit vorbereiten.

Beitragshöhe

Der öffentliche Beitrag beträgt max. 80% der anerkannten Kursgebühr und zwar bis zu einem Gesamtbeitrag von höchstens 2.000,00 Euro innerhalb eines Kalenderjahres.

Für Personen, die seit mindestens zwölf Monaten ohne Unterbrechung arbeitslos sind, kann der maximale Beitrag 3.000,00 Euro betragen.

Für die Gewährung des Beitrages muss die Kursgebühr pro Kurs mindestens 400,00 Euro betragen.

Nicht gefördert werden u.a.:

  • Kurse, die keine eindeutig berufsbezogenen Inhalte vermitteln
  • Kurse, die vorwiegend esoterische Inhalte vermitteln
  • Kurse im Gesundheitsbereich, welche z.B. auf die Therapie, Diagnose und Behandlung von Leiden und Beschwerden abzielen.
  • Sprachkurse
  • Kurse zur Erlangung von Führerscheinen jeglicher Art
  • Einzelunterricht
  • Reguläre Schulausbildungen und Laureatsstudiengänge

Online-Ansuchen:
Das Ansuchen kann entweder im Papierformat oder online eingereicht werden. Für das Online-Ansuchen gibt es zwei Zugriffsmöglichkeiten:

  1. die einheitliche digitale Identität SPID („servizio pubblico d’identità digitale“). Alle Infos zu SPID erhalten Sie in myCIVIS.
  2. die aktivierte Bürgerkarte mit eigener Software und Lesegerät. Alle Infos zur Bürgerkarte erhalten Sie in myCIVIS.

Wer kann ansuchen?

  • Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen, die bei einem privaten Arbeitgeber in Südtirol beschäftigt sind. Das Arbeitsverhältnis muss mit einem Kollektivvertrag im Privatsektor geregelt sein.
  • Personen auf Arbeitssuche (Personen mit Arbeitslosenstatus, die sich dazu bereit erklären, ein angemessenes Arbeitsangebot unmittelbar anzunehmen).  

Alle Gesuchstellenden müssen in Südtirol ansässig sein.

Gesuchsformular, Kopie eines gültigen Personalausweises, datierter und unterschriebener Lebenslauf.

Falls Sie für die Gesuchseinreichung den angebotenen Online-Dienst in Anspruch nehmen möchten, siehe Abschnitt "Weitere Informationen" auf dieser Webseite.

Stempelmarke zu 16,00 Euro

Falls Sie für die Gesuchseinreichung den angebotenen Online-Dienst in Anspruch nehmen, beachten Sie bitte, dass die Online-Sitzung nach einem bestimmten Zeitraum verfällt und Ihre Angaben verloren gehen könnten.

Notwendige Dokumente für den Online-Antrag (im PDF-Format):

  • Lebenslauf aktualisiert und datiert,
  • Detailprogramm zur Weiterbildungsmaßnahme (mit Stunden- und Wochenplan, Kursziel, Zielgruppe usw.),

Wenn Sie einen Online-Antrag um einen finanziellen Beitrag einreichen, sollten Sie außerdem folgende Unterlagen/Informationen zur Hand haben:

  • Persönliche Daten,
  • Steuernummer,
  • Bankverbindung/IBAN,
  • Daten des evtl. Arbeitgebers,
  • Informationen zur Weiterbildungsmaßnahme,
  • Informationen zum Kursveranstalter.

Per d'autra nfurmazions prions bel de jì sun la plata dla istituzion cumpetënta per chësc servisc.

(Sorvisc actualisá ai: 17/01/2020)

Ënt competënt

Zënter de coordinamënt Furmazion prufesciunela permanënta
via Dante 3, 39100 Balsan
Telefono: 0471 416919 Inge Clementi
0471 416930 Thomas Prunner
Fax: 0471 41 69 39
E-mail: weiterbildung.berufsbildung@provinz.bz.it
PEC: weiterbildung.berufsbildung@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinzia.bz.it/

Orar por la jënt:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.30 Uhr

Terminns

Das Gesuch muss spätestens am Vortag des Beginns der Weiterbildungsmaßnahme eingereicht werden.

Erst nachdem das Beitragsgesuch eingereicht worden ist, kann der Kursveranstalter die Rechnung ausstellen und die Kursgebühr bezahlt werden. Andernfalls wird die gesamte Weiterbildungsmaßnahme von der Förderung ausgeschlossen.

Die Kursgebühr ist mittels Banküberweisung zu bezahlen.