Mensa für Schüler

N sorvisc de i chemuns de Südtirol

Descriziun generala

Die Gemeinden betreiben die Schulausspeisung (Mensen) für die Grund-, Mittel- und Oberschulen. Die Mahlzeiten werden täglich in den Großküchen im Gemeindegebiet zubereitet. Vorrangiges Ziel der Schulverpflegung ist es, den Kindern und Jugendlichen eine gesunde und ausgewogene Ernährung in einem angenehmen Ambiente anzubieten, ein geselliges Beisammensein bei Tisch zu fördern und den Schulbesuch am Nachmittag zu erleichtern.

Die Speisepläne werden in Übereinstimmung mit den Referenzwerttabellen für die Nährstoffzufuhr des Gesundheitsministeriums ausgearbeitet und von den Fachkräften des Dienstes für Diätetik und klinische Ernährung des Sanitätsbetriebs Südtirol geprüft und zugelassen.

Die mehrwöchigen Speisepläne orientieren sich an den Jahreszeiten. Dabei kommen auch Bioprodukte und Lebensmittel aus der Region zum Einsatz. Auf dem Speiseplan stehen auch typische, regionale Gerichte.

Das Essen in der Schulausspeisung kann ab dem zweiten Schultag in Anspruch genommen werden: Jede Schule bestimmt ihren eigenen Dienstkalender in Abhängigkeit der verfügbaren Plätzen.

Die Anmeldung erfolgt online durch einen Elternteil, eine/n Sorgeberechtigten, einen Vormund oder durch die Pflegeeltern.

So greifen Sie auf den Online-Dienst zu.

  • Zum Essen in der Schulausspeisung werden Schülerinnen und Schüler der Primar- und der Sekundarstufe sowie der Berufsschulen und die mit der Aufsicht beauftragten Lehrkräfte zugelassen.
  • Die Anmeldung erfolgt jährlich spätestens bis zum 15. Juni (zum Beispiel: Für das Schuljahr 2017 - 2018 muss das Anmeldeformular spätestens bis zum 15. Juni 2017 eintreffen). Anmeldungen, die nach diesem Termin eintreffen, können berücksichtigt werden, solange noch Plätze frei sind. Bei verspäteter Anmeldung wird ein Aufpreis berechnet. Nähere Auskünfte finden Sie auf den Webseiten der Stadtgemeinden Bozen, Meran und Brixen.

Die Eltern haben folgende Möglichkeiten den Online-Dienst in Anspruch zu nehmen:

ACHTUNG: Bürger und Bürgerinnen in Besitz eines zertifizierten eGov-Accounts können diesen noch bis 1. März 2018 nutzen, danach werden die Accounts deaktiviert.

Falls aus gesundheitlichen Gründen eine individuelle Diät erwünscht ist, muss dies dem zuständigen Gemeindeamt rechtzeitig mitgeteilt werden - wann, wie und wo erfahren Sie in Ihrer Gemeinde.

Eine Gebührenermäßigung kann bei der Anmeldung beantragt werden. Vorzuweisen ist der FWL-Index (Faktor der wirtschaftlichen Lage) bezogen auf das Einkommen des Vorjahres. Der FWL-Index wird bei der Einreichung der Einheitlichen Einkommens- und Vermögenserklärung (EEVE) berechnet. Zum Beispiel: Um eine Gebührenermäßigung für das Schuljahr 2017 - 2018 zu beantragen, müssen Sie den FWL-Index vom Jahr 2016 vorweisen.

Für das Schulessen bezahlen die Familien einen Kostenbeitrag. Die Gebühren und Gebühren­ermäßigungen legt jede Gemeinde mit einem eigenen Beschluss fest.

Landesgesetz Nr. 7 vom 31. August 19747 „Schulfürsorge. Maßnahmen zur Sicherung des Rechts auf Bildung“.

Beschluss der Landesregierung Nr. 2019 vom 13. Juni 2005 „Richtlinien für die Beteiligung des Landes an den Führungskosten des Schulausspeisungsdienstes - Schuljahr 2005/06“ (in geltender Fassung).

Dekret des Landeshauptmanns Nr. 2 vom 11. Januar 2011 „Durchführungsverordnung betreffend die einheitliche Erhebung von Einkommen und Vermögen“.

Bitte beachten Sie die spezifischen Informationen der Gemeinden / der Bezirksgemeinschaften.

(Sorvisc actualisá ai: 23/12/2019)

Ënt competënt

Amt für Bildung und Schulen
Laubengasse 192, 39012 Maran
Telefono: +39 0473 250248
Fax: +39 0473 237690
E-mail: schule@gemeinde.meran.bz.it
alice.bertoli@gemeinde.meran.bz.it
Website: http://www.gemeinde.meran.bz.it

Terminns

Die Anmeldung erfolgt jährlich spätestens bis zum 15. Juni.

Bitte beachten Sie den Abschnitt weiter Informationen für eventuelle Terminverlängerung der Einschreibung.