Wasser - Erdwärme (geschlossene Systeme)

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Die Erdwärme (auch Geothermie genannt) gehört zu den erneuerbaren Energiequellen und kann grundsätzlich aus unterschiedlichen Tiefen im Erdreich gewonnen werden. Die technische Nutzbarkeit dieser Energiequelle hängt in erster Linie von den geologischen und hydrogeologischen Bedingungen am Standort ab, wobei prinzipiell ab einer Tiefe von 20 m im Untergrund eine konstante Temperatur herrscht, die weder tägliche noch saisonale Schwankungen aufweist. Ab dieser Tiefe steigt die Temperatur etwa alle 33 m um 1 ºC an. Aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften der untergrundaufbauenden Gesteine wird die Wärme auch unterschiedlich geleitet und gespeichert.

Siehe des Formulars "Meldung für die Errichtung von Erdwärmesonden"

Mit Beschluss der Landesregierung Nr. 321 vom 10/04/2018 wurde die technische Regelung zur Niederbringung von Erdwärmesonden festgelegt, welche die Vorgangsweise, sowie die rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen für ein solches Vorhaben anführt.

Per d'autra nfurmazions prions bel de jì sun la plata dla istituzion cumpetënta per chësc servisc.

(Sorvisc actualisá ai: 13/04/2018)

Ënt competënt

Ofize Gestiun sostenibla dles ressurses d’ega
via Mendola 33, 39100 Balsan
Telefono: 0471 41 47 70
Fax: 0471 41 47 39
E-mail: risorse.idriche@provincia.bz.it
PEC: gewaessernutzung.risorseidriche@pec.prov.bz.it
Website: http://umwelt.provinz.bz.it/