Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tierischer Herkunft - kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

N sorvisc dl'aministraziun provinziala de Südtirol

Descriziun generala

Begünstigte sind kleine und mittlere Unternehmen - KMU (Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro oder einer Bilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro), die auf dem Gebiet der Verarbeitung und Vermarktung  von Milch und Milcherzeugnissen tätig sind.

  • das Unternehmen muss die Kriterien für KMU-Betriebe erfüllen
  • das Unternehmen darf den Jahresumsatz von max. 15 Mio. Euro nicht überschreiten
  • die anerkannten Kosten je Gesuch (wobei nur ein Beihilfegesuch in zwölf Monaten möglich ist), müssen mindestens 50.000 Euro betragen. Der Höchstbetrag an anerkannten Kosten im 3-Jahres-Zeitraum darf höchstens 10 Mio. Euro betragen.

  • Beschreibung und Standort des Vorhabens, einschließlich des Beginnes und Abschlusses des Vorhabens;
  • Kostenvoranschlag eines befähigten Freiberuflers für die Bauarbeiten
  • Firmenangebot für technische Investitionen (Maschinen und Geräte)
  • die technischen Unterlagen;
  • Baukonzession, falls erforderlich;
  • Beschluss des Verwaltungsrates oder der Vollversammlung betreffend die zu fördernde Investition;
  • Beschreibung des Unternehmens und der Verarbeitungs- und Vermarktungstätigkeit.

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Förderbare Vorhaben

1. Bauliche Investitionen

betreffend den Bau, Umbau oder die Modernisierung von:

  • Strukturen für die Lagerung, Aufbereitung, Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse;
  • Verwaltungs-, Verkaufs-, Verkostungs- und Belegschaftsräume am Produktionsstandort.

2. Technische Investitionen

betreffend den Ankauf:

  • neuer Maschinen, technischer Geräte und Anlagen für die Lagerung, Aufbereitung, Verarbeitung und Vermarktung und für die Qualitätssicherungssysteme landwirtschaftlicher Erzeugnisse;
  • neuer Behältnisse für die Lagerung landwirtschaftlicher Erzeugnisse und für die Entsorgung anfallender Nebenprodukte.

Art der Förderung

  • Kapitalbeitrag - wenn die zuschussfähigen Kosten nicht mehr als € 400.000,00 betragen
  • Zinsbegünstigtes Darlehen gemäß Landesgesetz vom 15. April 1991, Nr. 9, in geltender Fassung, wenn die zuschussfähigen Kosten mehr als € 400.000,00 betragen.

Beitragshöhe

  • 30 Prozent der anerkannten Kosten;
  • der Beitragssatz kann um 10 Prozentpunkte erhöht werden, falls die betreffenden Unternehmen Produkte mit einem EU-Gütezeichen gemäß der Verordnung (EU) nr.1151/2012 herstellen.

(Sorvisc actualisá ai: 06/05/2020)

Ënt competënt

Ofize Zidlamënt de bestiam
Palazzo 6 - dott. Peter Brugger, via Brennero 6, 39100 Balsan
Telefono: 0471 41 50 90
0471 41 50 91
E-mail: viehzucht@provinz.bz.it
PEC: viehzucht.zootecnia@pec.prov.bz.it
Website: http://www.provinzia.bz.it/

Terminns

Das Beihilfegesuch muss vor  Ankauf bzw. vor Beginn der Bauarbeiten eingereicht werden. Die Anträge können nur bis zur Erschöpfung der verfügbaren Finanzmittel auf dem entsprechenden Haushaltskapitel genehmigt werden.