Mitteilungen vom Landespresseamt

Coronavirus: Drei neue Fälle an italienischen Bildungseinrichtungen

Drei neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle sind heute (28. Oktober) von der Italienischen BIldungsdirektion gemeldet worden. Auf Fernunterricht umgestellt hat das Triennium des Sportgymnasiums "Toniolo".

Das Triennium des Sportgymnasiums "Toniolo" in Bozen hat auf Fernunterricht umgestellt. (Foto: LPA/Liceo Toniolo))

Am heutigen Mittwoch (28. Oktober) meldet die Italienische Bildungsdirektion drei neue Infektionsfälle. Eine Neuinfektion gab es an der Berufsschule "Luigi Einaudi" in Bozen. Zwei weitere Infektionsfälle wurden am Sportgymnasium "Giuseppe Toniolo" in Bozen nachgewiesen, wo in der Folge über zwei Klassen eine Quarantäne verhängt wurde. Zudem haben alle Klassen des Trienniums im Sinne der Verordnung des Landeshauptmanns auf Fernunterricht umgestellt.

Die Italienische Bildungsdirektion ruft die Familien, Schülerinnen und Schüler auf, sich nur über zuverlässige Kanäle zu informieren, um keine unnötige Alarmstimmung zu verbreiten. Medienanfragen, die die italienischen Bildungseinrichtungen betreffen, sind an Thomas Laconi (thomas.laconi@provincia.bz.it) zu richten.

 

 

LPA/tl/jw

Bildergalerie